Waldrodung im Dannenröder Forst

Teile mit anderen:

 

                                               Waldrodung für die A 49


Vor wenigen Tagen hat die Rodung für den Weiterbau der A49 im Dannenröder Forst begonnen. Ich war heute vor Ort um mir ein Bild von der Lage zu machen.

Hessen, in der Mitte von Deutschland gelegen, ist verkehrsmäßig schon sehr gut erschlossen. Nichts desto trotz gibt es bereits seit Jahrzehnten den Plan für eine Autobahn, die Kassel und Gießen miteinander verbindet. Ein Teilabschnitt ist schon lange fertig, der Anschluss gerade im Bau. Jetzt geht es um das südlichste Stück, was nur ca. 30 Kilometer an meiner derzeitigen Heimatstadt Marburg vorbei führen soll. Ich kann es kaum glauben, dass in der Zeit von Klimawandel und Verkehrswende noch eine neue Autobahn gebaut wird! Dazu sollen 65 ha Wald gerodet werden, noch schlimmer ist aber die Zerschneidungswirkung für den Dannenröder Forst und den Herrenwald. 

Am Freitag haben die Rodungsarbeiten im Dannenröder Forst begonnen. Dieses etwa 1000 ha große Waldgebiet ist durch schöne, alte Eichen- und Buchenbestände gekennzeichnet. Außerdem ist es ein wichtiges Trinkwasserschutzgebiet.


                            Ausgedehnte Buchenwälder


                                   Alte Eichen prägen den Dannenröder Forst   

Während Hessens grüner Wirtschaftsminister, der für den Autobahnbau zuständig ist, sagt, dass er die Planung nicht mehr stoppen kann, stellen sich zahlreiche, junge Aktivisten der Rodung entgegen. Schon seit einem Jahr haben sie an verschiedenen Stellen Baumhäuser errichtet, Wege blockiert, Banner aufgehängt und versuchen mit weiteren Installationen die Beseitigung des Waldes aufzuhalten. 

Natürlich sind einige dieser Aktionen illegal, aber offensichtlich kann man nur so genügend Aufmerksamkeit erzeugen um zumindest noch eine kleine Chance auf den Stop dieses Wahnsinns zu haben!

                                           Hoffentlich

                                                                                   Genau!

                                        


                            Mit der Idylle ist es wohl bald vorbei

                                    Spielt scheinbar keine Rolle…

                                       

                                 Das ist erst der Anfang!




                     Ein trauriges Ende nach über 200 Jahren!

                                            Schon geräumt


Hier kann man sich über das Geschehen am Dannenröder Forst und geplante Demonstrationen etc. informieren. Zwar kann man die Hoffnung verlieren, dass der Autobahnbau noch zu stoppen ist, aber es gibt genügend Beispiele wo Protest tatsächlich etwas bewirkt hat!




 





      


Teile mit anderen:

Ein Gedanke zu „Waldrodung im Dannenröder Forst

  • 12. März 2021 um 0:40
    Permalink

    Hallo lieber Gerald,
    ich bin oft im Dannenröder Wald und demonstriere gegen den Ausbau der A49.
    Wir brauchen eine Verkehrswende ! Und Menschen, die mit denen reden, die
    zuhören wollen.
    Ich wünsche dir viel Glück auf deiner Wanderung, eine gute Zeit und bleib gesund.
    Birgit

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.