Weltnaturerbe Coronini- Bedina

Teile mit anderen:

16.06.2022

Am Morgen steige ich ab ins Cerna Tal und folge ein Stück der Straße. An einer heißen Quelle gibt es hier einen Campingplatz. Bald steige ich auf einem schmalen Pfad wieder bergauf. Der Wald hier ist dunkel und etwas dschungelartig mit viel Unterwuchs aus dem große Eichen und Linden ragen. Einmal sehe ich sogar eine Elsbeere. Am Steilhang zum Stausee Prisaca, über den ich von einer Felskanzel eine schöne Aussicht erhalte, wächst Gebüschvegetation. 

Bald bin ich wieder im Wald, der jetzt überwiegend aus Buchen bestehen. Einige Orchideen gedeihen gut auf dem kalkigen Untergrund.

Der Pfad ist recht gut markiert, wird aber offenbar so gut wie gar nicht benutzt.

Einmal sehe ich einen riesigen, fast 19 Zentimeter langen, schwarzen Käfer vor mir auf dem Weg. 

Ein mit Brennesseln ziemlich überwuchertes Stück ist eine ziemliche Herausforderung für meine nackten Beine, bei der Wärme habe ich die Beine an meiner Hose abgezippt…

Einmal sehe ich einige Baumstümpfe und laufe kurz auf einem Fahrweg. Die Balta Cerbului ist eine Weidefläche an der eine Hütte steht, aber ich sehe kein Vieh. Danach wandere ich lange in recht flachem Terrain durch beeindruckenden Buchenurwald voller knorriger, alter Bäume. Erstaunlich, dass sich der Urwald in diesem gut zugänglichen Terrain erhalten hat! Durch den Status als Weltnaturerbestätte bleibt das hoffentlich auch so.

So macht mir das Wandern richtig Spaß: Einsamkeit, tolle Natur, super Wetter und ein Pfad der etwas Abenteuer bietet, aber auch nicht zu schwer ist. Dann und wann muss ich ein wenig nach der nächsten Markierung suchen, über etliche umgestürzte Bäume klettern und mich durch überwucherte Abschnitte kämpfen, alles kein Problem sondern etwas Würze.

An einem Bächlein kann ich Wasser auffüllen und schlage schließlich auf einer ehemaligen Weidefläche zwischen Wacholdern oberhalb des Tasna Tals mein Lager auf. Ich höre Glocken, das Muhen von Kühen und entferntes Hundebellen. Tatsächlich begegnen mir dann auch noch zwei Hunde bei einem kurzen Abendspaziergang, ziehen aber bald wieder ab.


Teile mit anderen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.